Anmeldung & Einreichung

Einreichungsbedingungen

Der Wettbewerb ist öffentlich und für Kandidaten aus allen Staaten zugänglich. Teilnahmeberechtigt sind Regisseure und Bühnengestalter, die eine entsprechende Ausbildung bzw. künstlerische Erfahrung nachweisen können und noch an keiner größeren Bühne eine eigenständige Inszenierungsarbeit durchgeführt haben. Teilnehmende sollen das 35. Lebensjahr noch nicht überschritten haben. Zur Teilnahme haben sich grundsätzlich ein Regisseur und ein Bühnengestalter zu einem Team zusammenzuschließen. Über die Teilnahmeberechtigung entscheidet die Ring Award-Jury.

Für die im Finale angestrebte Bühnenrealisierung des zweiten Aktes der Oper »Der Freischütz« sind folgende Bedingungen bindend:
unbedingte Einhaltung des max. Kostenrahmens von

EUR 17.500 für die Bühnengestaltung
EUR 6.500 für das Kostümbild
EUR 1.000 für das Maskenbild

Alle Kosten verstehen sich inklusive der Material- und Werkstattkosten (Arbeitszeit) und der Mehrwertssteuer (20 %). Die Teilnehmer erklären sich damit einverstanden, dass die eingereichten Projektdaten nach Einsendeschluss im Rahmen der Ring Award-PR veröffentlicht werden können. Eine Rücksendung der Unterlagen oder von Teilen davon ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich. Die Einreichung erfolgt in zwei Teilen, einerseits durch die Online-Anmeldung und andererseits durch die postalische Übersendung eines Portfolios.

Anmeldung

Die Anmeldung ist ausschließlich über das Online-Formular möglich und umfasst folgende Angaben über jedes einzelne Team-Mitglied:

Personalien (Name, Adresse, Nationalität, Geburtsdatum, Kontaktdaten)
Scans des Reisepasses und der Zahlungsbestätigung für die Teilnahmegebühr
kurzgefasster Lebenslauf (Studiengang, bisher durchgeführte künstlerische Aufgaben)

Darüber hinaus hat jedes Team Folgendes anzufügen:

eine Kurzfassung des Regiekonzeptes für die Wettbewerbsoper
ein Storyboard des Konzeptes

Von einem Storyboard wird erwartet, dass es am Beispiel eines individuell ausgewählten, geschlossenen Teiles der Partitur der Oper »Der Freischütz« das konkrete Geschehen auf der Bühne (Regieanweisungen und Bühnengestaltung) deutlich macht und in Einzelschritten beschreibt. Dabei ist es erforderlich, dass auch auf den jeweiligen musikalischen Text eingegangen wird.

Portfolio

Die Einreichung des Portfolios erfolgt postalisch in deutscher oder englischer Sprache an folgende Adresse:

Universität für Musik und darstellende Kunst 
Institut 11 Bühnengestaltung / Ring Award 14 
Leonhardstrasse 82-84 
8010 Graz 
AUSTRIA

Hierbei ist zu beachten, dass die Namen der Bewerber sowie alle sonstigen Hinweise, die zu ihrer Identifizierung dienen können (Institutionen etc.), ausschließlich auf der Außenseite des Portfolios angeführt sind und im Text, auf den Bildern etc. nicht mehr aufscheinen dürfen. Nichtbeachtung führt zum Ausschluss von der Bewerbung.

Das Portfolio enthält:

- die Darstellung des Regie- und Bühnengestaltungskonzeptes für die gesamte Oper »Der Freischütz«. Die Unterlagen (Mappen etc.) dürfen das Format von DIN A3 nicht überschreiten. 
- eine maximal 5-minütige Filmdatei (CD-ROM, DVD) über ein bereits erarbeitetes Projekt (falls vorhanden).

Das vorgelegte Konzept muss folgender Bedingung entsprechen:
Skizzen passend für die Bühne des Schauspielhauses Graz unter Berücksichtigung der technischen Möglichkeiten des Veranstaltungsortes.
Die Pläne können von der Website heruntergeladen werden.

Die Teilnahmegebühr beträgt EUR 50 pro Team.
DIESE GEBÜHR IST SPESENFREI FÜR DEN EMPFÄNGER AUF FOLGENDES KONTO ZU ÜBERWEISEN:

Raiffeisenbank Graz-Strassgang 
Kontonummer: 33 446 6 
Bankleitzahl: 38 439 
Internationale Bezeichnung: 
IBAN: AT80 3843 9000 0033 4466 
BIC: RZSTAT2G439
Kennwort: »Ring Award 14«

Die Angemeldeten erhalten nach ihrer Zulassung zum Wettbewerb eine Email-Nachricht mit der Teilnahmebestätigung.

Anmelde- und Einsendeschluss für die Einreichung: 5. August 2013.
Es gilt das Datum des Poststempels.